ABC – Anderes Burnout Café

 

DAS KONZEPT

Das Konzept Anderes Burnout Café (ABC) bietet seit 2013 ein niederschwelliges Angebot zur Unterstützung von Betroffenen für Betroffene und deren Angehörigen. Interessierte und vermeintlich nicht Betroffene sind ebenso herzlich Willkommen bei den monatlichen Selbsthilfe-Veranstaltungen. Im ABC wird Raum gegeben, aus einem bestimmten, wechselnden Blickwinkel (Thema) heraus über das eigene Verhalten nachzudenken, andere – vielleicht neue – Verhalten auszuprobieren und zu üben. Mit diesem Vorgehen ermutigen wir Menschen wieder verstärkt Verantwortung für sich zu übernehmen. Die ABCs arbeiten sowohl eigen- als auch selbstverantwortlich als Selbsthilfegruppen für Menschen mit seelischen Problemen (z.B. Belastungserfahrungen, Burnout, Depressionen). In den ABCs tauschen sich die Teilnehmer, wie in jeder anderen Selbsthilfegruppe aus. Darüber hinaus bieten wir den Teilnehmern an, die Abende unter ein bestimmtes Motto bzw. Thema zu stellen. Die Moderatoren*Innen erarbeiten eigene Themen oder nutzen die bereits vorhandenen aus den anderen Cafés. Die Teilnehmer bestimmen die Themen und tauschen sich über diese aus. Sie können lösungsorientiert und ressourcenvoll Fertigkeiten üben, um das emotionale und zwischenmenschliche Erleben, sowie ihr Verhalten im Alltag zu verbessern: Achtsamkeit, Stresstoleranz, Umgang mit Gefühlen, zwischenmenschliche Fertigkeiten, Selbstwertsteigerung und vieles mehr.

Die Moderatoren*Innen sind bzw. waren selbst Betroffene, oft haben sie sich aus dieser Situation zu einem Coach oder Therapeuten weiterentwickelt. Wir wissen alle, dass die Achtsamkeit mit sich selbst eine dauerhafte Herausforderung ist und dass ohne sie die Gefahr eines Rückfalls sehr hoch ist.  Sollte der/die Moderator*In Coach oder Therapeut sein, so agieren sie nicht aus ihrer Rolle als Profi. Es findet eine klare Trennung der beruflichen Rolle und der Rolle als Moderators der Selbsthilfegruppe statt.

DIE INITIATIVE

Die Initiative für Gesundes Leistungsklima e.V. (IfGL) hat sich im März 2019 in den Bundesverband IfGL e.V. umbenannt. In Deutschland sind nach unterschiedlichen Studien* mehr und mehr Menschen - fast jede vierte männliche und jede dritte weibliche Person - von stressindizierten Symptomen betroffen. IFGL setzt sich für die Belange der Betroffenen ein und führt Maßnahmen zum Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen mit Belastungserfahrungen und Burnout durch. IfGL unterstützt Menschen dabei, Selbsthilfegruppen durch Gründung und Durchführung von Anderen Burnout Cafés (ABCs) im gesamten Bundesgebiet zu initiieren. IfGL unterstützt die Moderatoren*Innen durch Weiterbildung und stellt die Dramaturgien für die themenzentrierten Selbsthilfeabende zur Verfügung, damit der ehrenamtliche Aufwand der Moderator*Innen reduziert wird. IfGL beabsichtigt die Übergabe der Moderation / Gruppenleitung an Teilnehmer der jeweiligen ABCs. Eine entsprechende Ausbildung, um das Konzept fortzusetzen, ist geplant. Diese Ausbildung wird IfGL allen Gruppenleitern*Innen von Burnout-Selbsthilfegruppen anbieten, damit auch in diesen Gruppen die themenzentrierte Selbsterfahrung ermöglicht wird. Das gesamte Leistungsangebot des Bundesverband Initiative für Gesundes Leistungsklima ist auf der Internetseite www.ifgl.net dargestellt.

(*) Aktuelle Zahlen zur Verbreitung psychischer Erkrankungen in Deutschland bei Erwachsenen zwischen 18 und 79 Jahren zeigen (bei Einschluss aller Krankheitsschweregrade), dass nahezu jede vierte männliche (22,0 %) und jede dritte weibliche (33,3 %) erwachsene Person im Erhebungsjahr zumindest zeitweilig unter voll ausgeprägten psychischen Störungen gelitten hat. (Quelle: https://www.thieme.de)

UNTERSTÜTZEN SIE BETROFFENE

ABCs werden durch Spenden, Beiträge der Mitglieder und durch Förderungen nach § 20 SGB V finanziert. Darüber hinaus bietet IfGL Unternehmen Leistungen an, die die Finanzierung der Zwecke der Initiative sicherstellen. Die Spenden und die bewilligten Gelder für die einzelnen ABCs werden nur für die jeweils geförderten ABCs verwendet. Die ordnungsgemäße Verwendung wurde immer nachgewiesen. Um für noch mehr Transparenz zu sorgen, ist IfGL bereits seit drei Jahren Mitglied in der „Initiative transparente Zivilgesellschaft“.

ABC Fürth

ABC Fürth

ABC Düsseldorf

ABC Düsseldorf

ABC Mannheim

ABC Mannheim

ABC Neuss

ABC Neuss

ABC München Ottobrunn

ABC München Ottobrunn

ABC München Laim

ABC München Laim

ABC München City

ABC München City

ABC Köln

ABC Köln

ABC Berlin

ABC Berlin

Kontakt aufnehmen

Möchten Sie sich auch mal über unsere ABC Café's informieren?